Sommer Aktivitäten

Area 47

Das Highlight am Eingang des Ötztals

Zwischen HAIMING, SAUTENS und ROPPEN wurde Natur und Hightech zu einem außergewöhnlichen Freizeiterlebnis für Groß und Klein vereint.

Der weltweit größte Abenteuerspielplatz bietet Action und Adrenalin in einer noch nie dagewesenen Art und Weise. Ob Outdoor-Abenteuer, Event-Arena, Wasserspaß oder Plattform für Business-Incentives – die Location am 47. Breitengrad lässt keine Wünsche offen.

Ötztaler Sagenweg

Ein sagenhaftes Erlebnis mitten in der Natur.

Ein Wanderweg der besonderen Art ist die neueste Attraktion im Ötztal – „Der Ötztaler Sagenweg“. Über drei Kilometer zieht sich diese entdeckungsreiche Reise voller Sagen, die Kinder und Erwachsene gleichermaßen begeistern und zum Träumen anregen.

Am Sportplatz in Huben beginnt die rund einstündige Wanderung auf dem wunderschön in der Natur integrierten, familienfreundlichen Gehweg. Entlang der Strecke. Erzählen an großen Steinen angebrachte Schautafeln, 14 verschiedene Sagen aus dem Ötztal.

Die beleuchteten Steine verstärken die Mystik des Ötztaler Sagenweges und schaffen vor allem bei Nacht ein einzigartiges Ambiente. Durch die geringen Höhenunterschiede und den breiten Gehweg ist er für alle Sagen- und Wanderfreunde bestens geeignet. Am Ende des Weges angekommen, lädt der Alpengasthof am Feuerstein zu einer Stärkung ein.

Wer auch zu Hause in die Welt der Sagen eintauchen möchte, kann im Alpengasthof das neue Ötztaler Sagenbuch erwerben. Die Wanderung auf dem Ötztaler Sagenweg ist kostenlos und ganzjährig möglich.

Top 3000 – die schönsten Aussichtsberge

NEDERKOGEL (3.163 m)

Der Nederkogel ist der Hausberg von Sölden. Mächtig thront er am Talschluß oberhalb der Gabelung der Ötztaler Ache. Der Aufstieg über die Lenzenalm und den Nedersee ist stetig steil, umso mehr belohnt der grandiose Rundblick zu den großen Dreitausendern der Ötztaler und Stubaier Alpen.

Gehzeit:
von Lenzen Alm (1.896 m): 3 1/2 h, retour 2 1/2 h von Hauptstraße (1.670 m): 4 h, retour 3 h

KREUZSPITZE (3.457 m)

Die Kreuzspitze ist ein Traumziel für Hochgebirgswanderer. Einer der höchsten Gipfel der Ötztaler Alpen, der auf einem Wanderweg ohne Eisberührung erstiegen werden kann und dazu aufgrund seiner hervorragenden Lage im Kreuzkamm zwischen Haupt- und Weißkamm eine hervorragende Rundumsicht auf weite Gletscher bietet.

Gehzeit:
von Martin Buschhütte (2.501 m): 2,5 h, retour 2 h von Vent (1.900 m): 5 h, retour 4 h

WILDES MANNLE (3.019 m)

LeichteTour auf den Hüttengipfel der Breslauer Hütte, welcher ein typischer Urgesteins-Schotterberg ist, von dem man aber eine schöne Aussicht auf den Rofenferner und die Wildspitze hat.
Außerdem ist er ein richtiger 3000.

Gehzeit:
von Breslauer Hütte (2.844 m): 1,5 h, retour 1,5 h ab Vent (1.900 m): 4 h, retour 3 h

Klettern – Eisklettern – Klettersteige – Klettergärten

Eisklettern Klettern an der eisigen Westwand des Rettenbachgletschers

Eine traumhaft schöne Tour, zwischen Ötztal und Pitztal. Voraussetzungen dafür sind Erfahrung in Fels- und Eisklettern. Die Tour ist nicht allzu schwer, 3. Schwerigkeitsgrad im Fels. Sport-/Alpinklettern Von Profis erschlossene Klettergärten, in allen Schwierigkeitsgraden mit anspruchsvollen und interessanten Routen. Alpingebiete empfehlen wir nur wirklich erfahrenen Kletterern, oder mit Bergführer.

Klettersteig Lehner Wasserfall

Lage: Längenfeld/Lehn Beschreibung: toll am Wasserfall angelegt, mit einigen Besonderheiten gespickt, Höhenunterschied/Länge: 180 Hm / 300m Schwierigkeit: mitteschwer (Klasse ~ C) Gehzeit: Zustieg: 30 min.; Klettern: 1 -1,5 h; Abstieg: 3/4 h Ausrüstung: Klettersteigausrüstung, am besten Helm, Klettergurt mit Klettersteigkarabinern, ev. Handschuhe erforderlich .

Klettersteig Burgsteinwand

Lage: zw. Längenfeld und Huben, direkt an der Bundesstraße Beschreibung: Sportklettersteig, herrlich ausgesetzt angelegt Höhenunterschied/Länge: 200 Hm / 300m Schwierigkeit: schwierig bis sehr schwierig (Klasse ~ D) Gehzeit: Zustieg: 5 min.; Klettern: 1- 2 h; Abstieg: 1 h (über den Weiler Brand) Ausrüstung: Klettersteigausrüstung, am besten Helm, Klettergurt mit Klettersteigkarabinern, ev. Handschuhe erforderlich

Klettergarten Engelswand

Lage: Ortsteil Dorf, zw. Tumpen und Umhausen Bewertung: 6. – 9. Schwierigkeitsgrad Beschreibung: 20 – 50 m Wandhöhe, Bronzefarbener, rotbrauner, schwarzer Granit, senkrecht bis leicht überhängende Wände. 40 verschiedene Routen im sechsten bis neunten Schwierigkeitsgrad und darunter eine wunderbare Wiese zum Ausspannen.

Klettergarten Längenfeld/Winklen

Lage: bei Längenfeld/Winklen Bewertung: 7. bis 8. Schwierigkeitsgrad Beschreibung: 15 m Wandhöhe, 4 Routen

Winter Aktivitäten

Huben / Längenfeld

Winterurlaub in Huben / Längenfeld im Ötztal

Längenfeld bietet ideale Bedingungen für ein Langlaufzentrum, das sich sehen lassen kann: über 70 km können Langläufer auf doppelspurigen Loipen ihre Kreise ziehen. Teilweise mit Skatingpisten ausgestattet und 12 km davon auf der schneesicheren Höhenloipe in Gries.

Romantische Winterwanderungen, verbunden mit einer Hütteneinkehr sind der Hit. Zurück ins Tal geht es mit dem Schlitten, 6 Rodelbahnen finden Sie rund um Längenfeld. Sie sehen: Huben / Längenfeld bietet traumhafte Ruhe und Erholung für den anspruchsvollen Gast, und dennoch: Skigebiete der Superlative wie Sölden und Obergurgl sind in unmittelbarer Nähe und mit dem kostenlosen Schibus bequem zu erreichen.

Skitourengeher finden zahlreiche Möglichkeiten, die Gipfel kann man sich vom Frühstückstisch aus aussuchen, im wörtlichen Sinne zum Greifen nahe. Sie suchen noch mehr Action, sie finden sie in Eisklettern, Tandemflüge, Klettern, Hochtouren. Die Ortsansässigen Berg & Skiführer kennen die Umgebung und werden Sie an Plätze ungeahnter Schönheit führen.

Für alle die „hoch hinaus wollen“, Gries die obere Etage von Längenfeld auf 1.600 m, Schneesicherheit, 2 Übungslifte, kein Verkehrslärm, Idylle und Ruhe. Ein Wintertraum. Ein besonderes Highlight bietet der AQUA DOME – die Therme mitten im Herzen der Alpen.

Zwischen den Bergen Tirols breitet sich ein österreichisches Alpenparadies aus. Längenfeld ist die einwohnerstärkste Gemeinde der Region Ötztal. Die Gemeinde besteht aus den beiden am Fischbach gelegenen Oberlängenfeld und Unterlängenfeld, sowie Gries, Huben und weiteren kleinen Dörfern und Weilern.

Sölden-Hochsölden

Sölden ist ein Skigebiet der Superlative, denn die modernen Liftanlagen und gut präparierten Pisten bieten über 146 Kilometer Fahrvergnügen. Durch die beiden Gletscherskigebiete ist Schneesicherheit garantiert und ein besonderes Highlight sind die Aussichtsplattformen der BIG3.

Dies sind die drei Dreitausender des Skigebiets:
Tiefenbachkogel, Schwarze Schneid und Gaislachkogel.

Für Abwechslung sorgen die Loipen in Zentrumsnähe. Langläufern stehen hier insgesamt 8 Loipenkilometer zur Verfügung die auch für Skating-Langläufer geeignet sind. Die herrliche Landschaft lädt zu Winderwanderungen an der frischen Luft ein und besonders viel Spaß erlebt man bei einer rasanten Rodelfahrt.

Obergurgl-Hochgurgl

Der Diamant der Alpen

HOHE MUT ALM
Das sonnige Alpenrestaurant Die Hohe Mut ist einer der schönsten Aussichtsberge Tirols mit Blick auf 21 Dreitausender. Die Fahrt mit der neuen Hohe Mut Bahn ist ein besonderes Erlebnis und eröffnet ein eindrucksvolles Panorama.

TOP MOUNTAIN STAR
Ein Hochgefühl pur, erleben Sie am Wurmkogl in Hochgurgl. Auf 3.080 m ragt der Top Mountain Star in den Himmel, eine Aussichtsplattform mit Panoramabar. Im neuen „Gipfelhaus“ haben Sie einen Rund- und Weitblick auf die Ötztaler Alpen bis zu den berühmten Dolomiten.